Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/luisagoesusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Reise& erste Tage

Es ist endlich soweit: ich bin in den USA angekommen! Meine Reise hat Mittwoch um 3:30 angefangen, als wir nach Bremen losgefahren sind. In Bremen angekommen habe ich mich von allen, die mich begleitet haben verabschiedet und bin in den Flieger nach Frankfurt gestiegen. In Frankfurt abgekommen wurde ich von meinem Vater in Empfang genommen und wir sind zusammen frühstücken gegangen. Danach hat mich mein Vater zum Sicherheitsbereich begleitet. Dahinter war die Passkontrolle, der Mann da meinte: Du machst ein Auslandsjahr? Meine Eltern wollten mich nicht lassen. Damit war das dann auch gegessen. Am Gate habe ich noch einige (ca. 10) andere Austauschschüler, die alle mit mir nach Houston geflogen sind. Wir wurden von einer sehr netten jungen Frau begleitet, die 2004 in Brasilien war. Im Flieger (A380) saß ich von den Austauschschülern am weitesten vorne und saß in einer Reihe mit noch 2 Sitzen. Ich hatte den Fensterplatz, der Mittelplatz war frei und am Gang saß ein Mann, mit dem ich aber den ganzen Flug fast gar nichts zu tun hatte. Ich konnte den ganzen Flug über nicht schlafen, was ich aber im Nachhinein gut finde, weil ich mir so erkläre, dass ich so gut wie gar keinen Jetlag habe. In Houston angekommen wurde nur eine Austauschschülerin direkt von ihrer Gastfamilie abgeholt. Am Flughafen kam ich in eine Gruppe mit allen anderen Austauschschülern, die auch alle nach Austin geflogen sind. So habe ich Elaine, Manuel und Adrian aus Deutschland, Ahmet aus Ägypten, Maria aus Paraguay und Kosuke aus Japan kennengelernt. Am Flughafen hatten wir eine Menge Zeit totzuschlagen und so haben grade wir 4 Deutschen uns sehr gut verstanden und uns viel unterhalten. Der eigentliche Flug nach Austin war so kurz, dass er eigentlich nicht wirklich zählt. (27min!!) Am Flughafen wurde ich von meiner Gastmutter mit einem Plakat mit der Aufschrift „willkommen Luisa“ begrüßt. Dann haben wir meinen Koffer geholt. Ich war so aufgeregt, dass ich meinen Koffer fast nicht wiedererkannt hätte. Danach sind wir nach Hause gefahren und ich habe mich sofort (um 9:00) ins Bett gelegt. Das nächste Mal bin ich am nächsten Tag um 6 aufgewacht und habe meinen Koffer ausgepackt. Das Haus ist wunderschön! Ich habe ein eigenes Schlaf- Bade- und Wohnzimmer, wo ich aber eher wenig Zeit verbringe. Die Katze wohnt in meinem Wohnzimmer und sie ist die süßeste Katze, die ich je gesehen habe. Sie schnurrt ganz ganz viel! Am ersten Tag bin ich dann mit meiner Gastmutter in den Park gegangen und haben so einen Spaziergang mit den Hunden gemacht. Mittags hatte ich ein Treffen mit allen Austauschschülern, die mit mir zusammen geflogen sind. Wir haben mit 2 AFS Betreuern über das Jahr gesprochen. Das war nicht so interessant. Dort habe ich noch Max aus Frankreich getroffen. Es hat Mittwoch seinen Flug verpasst. Am Abend waren wir essen. Heute sind wir zu einem Haus gefahren, wo ich einen Englisch Test machen musste. Ich habe bestanden. Dann haben wir mich an der Schule angemeldet, ich habe mir meinen Stundenplan zusammengestellt und wurde einmal über das Gelände geführt (von einem Jungen, der währenddessen fast keine 20 Worte mit mir geredet hat). Heute Abend lerne ich eine meiner Gastschwestern und ihren Mann kennen. Sie wohnen auch in Austin und wir gehen gemeinsam Sushi essen. Gute Nacht Deutschland! Ihr fehlt mir!
13.9.13 22:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung